Friedrich-Wöhler-Gymnasium Singen

Das Friedrich-Wöhler-Gymnasium in Singen am Bodensee wurde 1972 gegründet mit einem sprachlich-naturwissenschaftlichen Profil. Von Beginn an waren Schülerorientierung und der Einsatz neuer Lernmethoden ausdrückliches Ziel der Schule. Diese Grundgedanken sind heute immer noch prägend, während die Ausrichtung der Schule zunehmend internationaler und inklusiver wird. Am FWG unterrichten 110 Lehrerinnen und Lehrer ca. 1200 Schülerinnen und Schüler, von denen 25% einen Migrationshintergrund haben.

Mehr über das FWG

Sprachen und internationale Austauschprogramme

Das FWG war 1998 eine der ersten Schulen in Baden-Württemberg, die einen bilingualen Zwei einrichtete. Kurze Zeit später folgte ein zweiter um der steigenden Nachfrage gerecht werden zu können. Heute umfasst der bilinguale Unterricht am FWG die Fächer Geographie, Geschichte, Gemeinschaftskunde und Biologie, unterrichtet von Lehrern, die engagiert sind in der Weiterentwicklung von CLIL und bilingualem Unterricht auf staatlicher Ebene und in der Lehrerausbildung. Ein weiterer Teil des internationalen Profils der Schule sind langjährig bestehende Austauschprogramme mit Schulen in Australien, Frankreich und Italien.
Schüler der höheren Klassen können bei besonderer Eignung die Zertifikate DELF oder CAE in Französisch bzw. Englisch ablegen. Außerdem besteht ein englischsprachiger Debattierclub, der an überregionalen Wettbewerben teilnimmt. Die schuleigene Bibliothek mit eigener Bibliothekarin bietet in Zusammenarbeit mit Lehrern, örtlichen Buchläden und anderen Bibliotheken vielfältige Ressourcen und Workshops zur Unterstützung des Sprachenlernens am FWG.

„Weltklasse“

Flüchtlinge und Schüler, die erst kürzlich nach Deutschland gezogen sind, besuchen neben dem Standardunterricht am FWG die sog. „Weltklasse“. Sie erhalten individuellen Sprachunterricht alleine oder zu zweit von einer ausgebildeten DaF-Lehrkraft, mit dem Ziel, sie möglichst schnell aber auch behutsam in das Schulleben zu integrieren. Momentan hat die „Weltklasse“ 17 Schülerinnen und Schüler, u.a. aus Syrien, Pakistan und Kamerun, und sie wächst stetig.

CUSHA am FWG

Zwölf Acht- und Neuntklässler nehmen im Rahmen von CUSHA am Austausch mit der Stiftelsen Englisch School Göteborg teil. Das FWG-Team ist verantwortlich für den Workshop aller Teilnehmer in Singen (Frühjahr 2017) und für das Lehrerfortbildungsmodul.
Das CUSHA-Team am FWG besteht aus Hildegard Rieger (Lehrerin, Fachleiterin am Lehrerausbildungsseminar, Fachberaterin), Dr. Simone Paulun (Lehrerin), Anna Räuber (Lehrerin) und Yannick Kuch (Lehrer).