Die Fakultät für Mathematik, Naturwissenschaften und Informationstechnologien (UP FAMNIT)

Über die Fakultät

Die 2006 gegründete Fakultät für Mathematik, Naturwissenschaften und Informationstechnologie (UP FAMNIT) ist Teil der Universität von Primorska. An der Fakultät können Bachelor- und Masterstudiengänge studiert werden. Die Fakultät hat auch das Promotionsrecht. Die Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Mathematik, Computerwissenschaft und Informationstechnologie sowie den Naturwissenschaften.

Forschungsaktivitäten

Die Fakultät arbeitet eng mit dem Andrej Marušič Institute der Universität von Primorska (UP IAM) zusammen, an welchem derzeit die meisten Wissenschaftler der UP FAMNIT einer Forschungstätigkeit nachgehen. Neben den Kernaufgaben Lehre und Forschung werden von der Fakultät hochkarätige internationale Konferenzen und wissenschaftliche Treffen als Organisator und Mitorganisator durchgeführt.
Die Fakultät ist aktiv in der internationalen Hochschulbildung und Forschung involviert und verfügt über ein etabliertes weltweites Netzwerk von Forschungsverbünden mit angesehen ausländischen Universitäten. Hervorzuheben ist, dass an der UP FAMNIT eine der vier weltweit führenden Forschungsgruppen im Bereich der Algebraischen Graphentheory angesiedelt ist. Die anderen drei Gruppen befinden sich in China, Australien und Südkorea. Diese Leistung an der Fakultät trug maßgeblich dazu bei, dass die Universität von Primorska zu den international anerkannten Forschungseinrichtungen zählt.

Studium Generale

An der Fakultät werden Veranstaltungen für das Studium Generale (Exkursionen in das mathematische Universum, Abende der Biologie)angeboten. Des Weiteren ist der Bereich der Summer Schools und Camps (Mathe ist Cool Summer Camp, Summer School zum Fachbereich Mathematik in der Finanzwissenschaft, Naturwissenschaftliches Camp) ausgebaut. Die Kinderuni wendet sich mit dem Informatikworkshop Orada v.a. an die Sekundar- und das letzte Lernjahr der Primarstufe.

CUSHA an der FAMNIT

Die slovenische Projekpartnerin, Dr. Mojca Kompara, ist Juniorprofessorin an der Universität von Primorska. Der Forschungsschwerpunkt ist die Lexikographie. 2006 erschien ihr erstes Wörterbuch der Abkürzungen. Als Expertin auf diesem Gebiet ist Dr. Mojca Kompara in dem Projekt verantwortlich für die Erstellung des Shakespeare Begriffwörterbuchs.


Neuigkeiten

  • Vortrag "Revitalization of Italian language" bei der Clarc conference in Rijeka, Kroatien, vom 8.-10.Juni 2018.
  • Poster "CultureShake: A Multilingual and Transcultural Research and Learning Project" von Dr. Annette Deschner auf der Edulearn18 Konferenz in Palma de Mallorca, Spanien.
  • Das ESG wird 60 Jahre alt. Es wurde 1958 gegründet und hatte damals 5 englische und 2 argentinische SchülerInnen - heute sind es mehr als 500 mit mehr als 40 Nationalitäten. Die Geburtstagsfeier findet im Herbst statt.